Wolfsburg vs. RB Leipzig Tipp, Prognose & Quoten

Bundesliga: Tipp, Prognose und Quote zu Wolfsburg – RB Leipzig am Samstag.

VFL Wolfsburg gegen RB Leipzig Tipp Prognose 1. Bundesliga
Wout Weghorst, Paulo Otávio und Dayot Upamecano beim 0:0 im letzten Jahr —
Foto: imago images / Christian Schroedter
16.01.2021 - 09:00 | von Ben Friedrich Bundesliga Tipps

Der VFL Wolfsburg fechtet nach dem direkten Duell letzte Woche nun ein Fernduell um Platz fünf mit Union Berlin aus. RB Leipzig kann einige Plätze weiter oben den Tabellenführer angreifen. Leverkusen und Dortmund lauern dahinter auf Patzer des Zweitplatzierten.

Den Wölfen werden von den Buchmachern tatsächlich geringere Chance eingeräumt, weswegen die Quote unerwartet hoch für den Heimsieg ist. Dabei gelang dem VFL eigentlich zuletzt ein besseres Ergebnis als dem Gegner.

In der Prognose gibt es Infos zur Bilanz, den letzten Partien, Spielerausfällen und Aktuelles aus den Klubs. Dazu empfehlen wir drei passende Tipps zur Partie.

Wolfsburg: Statistik, aktuelle Form und Highlights

In den letzten Bundesliga-Partien musste der VFL Wolfsburg gegen die stärksten Teams antreten. Nur die Harten kommen in den Garten könnte man sagen, dabei präsentierte sich die Wölfe bissig gegen Frankfurt (1:0) und Stuttgart (2:1), verloren aber in München (1:2) und Dortmund (0:2).

Bei Union Berlin zeigten sie mit 2:2 eine gute Leistung und hatten Chancen zum Auswärtssieg. Nach der Partie muss Maxi Arnold wegen einer Notbremse rotgesperrt aussetzen. Für ihn könnte Joshua Guilavogui wieder reinkommen.

Die letzte Partie gegen RB vor knapp einem Jahr endete mit 0:0. Das Ergebnis deutet darauf hin, dass eher das defensive Personal glänzte. Paulo Otávio (Foto), Dayot Upamecano oder Peter Gulácsi konnten sich auszeichnen.

Die Hälft der Begegnungen im direkten Vergleich gewann RasenBallsport (6). Dreimal hatten die Wolfsburger die Oberhand und dreimal gab es ein Unentschieden.

Oliver Glasner zum VFL-Personal

Flügelspieler Felix Klaus wird bis Sommer zum Zweitligisten Fortuna Düsseldorf verliehen. Außerdem sprach Trainer Oliver Glasner in der Pressekonferenz über seine Spieler: „Für Jerôme Roussilon kommt ein Einsatz noch zu früh. Außerdem ist Jeffrey Bruma nach Corona-Kontakt in Quarantäne.“

Zu Josip Brekalo sagte der Coach: „Josip hat heute ohne Probleme trainiert und wird am Samstag zur Verfügung stehen. Auch Maxence Lacroix hat die ganze Woche trainiert und könnte in den Kader zurückkehren. Marin Pongracic hat von den Ärzten grünes Licht bekommen und kann wieder trainieren.“

Übrigens hat Wout Weghorst mit nun 52 Treffern schon Platz 8 der torgefährlichsten Wolfsburger aller Zeiten eingenommen und damit Andrzej Juskowiak überholt.

RB Leipzig: Statistik, aktuelle Form und Highlights

RasenBallsport Leipzig verlor mit dem 1:3 gegen Dortmund zum zweiten Mal in dieser Saison. Die erste Niederlage gab es an Halloween in Gladbach (0:1). Nun reist man zu einem starken Mitkonkurrenten um die internationalen Plätze.

Auch wenn die drei Gegentore die Bilanz trüben, bleibt RB noch das Team mit der besten Quote an Gegentoren. Nur zwölf kassierte man bisher. Auswärts gewann die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann dreimal (Stuttgart, Hoffenheim, Augsburg) und erzielte neun Tore. Das zeigt, dass sie ihre Stärken eher auf heimischem Rasen beweisen.

Nur 23 gelbe Karten sahen die Spieler bislang von den Schiedsrichtern; Platzverweise noch gar nicht. Wolfsburg liegt allerdings in dieser Fairplay-Kategorie nicht viel schlechter. 24 Gelbe und die erwähnte rote Karte für Maxi Arnold stehen zu Buche.

Vier Spieler auf der Kippe, vier weitere fehlen definitiv

Bei Christopher Nkunku, Justin Kluivert, Kevin Kampl und Marcel Sabitzer entscheidet der Eindruck am Spieltag, ob sie reinkommen können. Benjamin Henrichs, Konrad Laimer, Ibrahima Konaté und die Abgabe vom Mutterklub Dominik Szoboszlai fehlen noch einige Zeit.

Denkbar, dass Nagelsmann mit einer Dreier-Abwehr-Kette und den offensiven Außenverteidigern Angeliño und Nordi Mukiele startet.

TV-Übertragung / Streaming: Das Spiel Wolfsburg gegen RB lässt sich über Sky Sport verfolgen.

Unsere Prognose

Wolfsburg verlor zu Hause noch gar nicht und könnte seine gute Form auch in Ergebnisse ummünzen. Daher lautet der Tipp Heimsieg der Niedersachsen. Über 2,5 Tore fielen in den letzten Partien des VFL fast immer, nur gegen Stuttgart nicht (1:0). Allerdings gelang es RB öfters, die Trefferanzahl einzugrenzen.

Darüber hinaus liegt Torjäger Wout Weghorst mit zehn Treffern an Platz vier der Torschützenliste und traf letzte Woche gegen Dortmund. Vielleicht baut er sein Konto aus.