Montréals Trainer Thierry Henry wird für Bournemouth interessant

Montréals Trainer Thierry Henry wird für Bournemouth interessant
Thierry Henry ist seit November 2019 Trainer vom kanadischen Club de foot Montréal —
Foto: IMAGO / Icon SMI
19.02.2021 - 20:26 | von Ben Friedrich

Der französische Trainer Thierry Henry gilt als einer der Kandidaten für den vakanten Trainerposten beim AFC Bournemouth.

Nach der Trennung von Eddie Howe war auch Jason Tindall beim Premier-League-Absteiger Bournemouth nicht lange im Amt. Auf Interimsbasis übernahm der ehemalige Real-Madrid-Star Jonathan Woodgate den Trainerjob, aber es ist klar, dass für die Mission Wiederaufstieg ein Übungsleiter mit Reputation her muss.

Laut Kris Temple von der BBC und „The Athletic“ hat der Tabellensechste der Championship Bournemouth den CF Montreal offiziell um die Erlaubnis gebeten, mit Henry zu sprechen. 

Thierry Henry (43) konnte in seiner bisherigen Trainerkarriere noch nicht so viel von sich Reden machen. Als aktiver Spieler ein Superstar bei Monaco, Juve, Arsenal, Barcelona und New York RB waren seine Anstellungen als Coach noch nicht von Erfolg gekrönt.

Sein dreimonatiges Engagement bei Heimatklub Monaco floppte. Allerdings konnte er danach beim Major League Soccer Club de foot Montréal, oder Montréal Impact wie er zuvor hieß, erkennbar etwas verbessern. In franko-kanadischer Umgebung förderte er zahlreiche Spieler.

In den MLS-Play-Offs 2020 scheiterte das Team auf denkbar unglückliche Weise an New England Revolution mit 1:2. Auch in der nordamerikanischen Champions League war gegen CD Olimpia aus Honduras wegen der Auswärtstorregel nach 1:2 und 1:0 im Viertelfinale Schluss.

Naturgemäß sind bei den „Cherries“ auch andere Namen im Umlauf. So ist auch Ex-Schalke-Trainer David Wagner im Gespräch gewesen, in England wohlbekannt als ehemaliger Huddersfield-Trainer.